Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/147360_13187/magnetberg/passion/wp-content/plugins/styles/classes/csstidy/class.csstidy.php on line 854

Liebe Freundinnen und Freunde,
aus gegebenem Anlass werden die Veranstaltungen im Rahmen der Altarbildverhüllung nicht stattfinden. Allerdings bleibt die Kirche montags bis freitags in der Zeit von 15 – 18 Uhr bis Ostern für Besucher geöffnet. So besteht auch die Möglichkeit die Altarbildverhüllung zu sehen und das Buch PASSION zu kaufen.

Die Evangelische Kirchengemeinde Prenzlauer Berg Nord beginnt in der Paul-Gerhardt-Kirche im Jahr 2011 eine Reihe, in der jeweils in der Fastenzeit das Altarbild von Gerard Noack (1910) abgedeckt wird. Sieben Wochen ohne die Darstellung des auferstandenen Christus, die seit über 100 Jahren den Altarraum der Kirche geprägt und viele Menschen von der Geburt bis zum Tod begleitet hat. Im Verzicht Neues entdecken, dabei soll ein extra für diese Reihe angefertigtes Passionsbild eines durch den Freundeskreis PASSION ausgewählten Künstlers helfen. Jedes Jahr wird ein anderer Künstler beauftragt. Nach Sabine Herrmann, Michael Morgner, Felix Droese, Katharina Grosse, Thomas Florschuetz, Hannah Dougherty, Günther Uecker, Lothar Böhme , Ursula Sax gestaltete in diesem Jahr der Künstler Klaus Killisch den Altarraum.

Sich-Verabschieden von Sichtweisen und Vorstellungen, die man mitgebracht hat, Sich-Einlassen auf ein Werk, das einem scheinbar den Boden unter den Füssen wegzieht. Das ist eine anspruchsvolle Aufgabe, der man sich nicht immer stellen mag oder kann. Aber gerade die Passionszeit mit Blick auf Ostern eröffnet dafür den Rahmen mit der Botschaft von Kreuz und Auferstehung.

Anläßlich der 10. Altarbildverhüllung erscheint im DISTANZ Verlag der Bildband PASSION mit Texten von Eugen Blume, Johann Hinrich Claussen, Jan Faktor, Uta Fey, Matthias Flügge, Eckhart Gillen, Anna Havemann, Sabine Herrmann, Christhard-Georg Neubert, Christoph Tannert. Das Buch ist am Eröffnungsabend (28. Februar 2020) in der Kirche erhältlich oder kann auch über die website altarbildverhuellung.de bestellt werden.


.Klaus Killisch – Glaube.Liebe.Revolution.
28. Februar – 12. April 2020

Freitag, 28. Februar, 18 Uhr
Eröffnung mit Klaus Killisch und Pfarrerin Almut Bellmann
Einführung: Christoph Tannert, künstlerischer Leiter des Künstlerhaus Bethanien, Berlin
Musikalische Gestaltung: Maximilian Schnaus, Maria-Magdalena Wiesmaier, Improvisationen für Orgel, Cello und Elektronik

Dienstag, 24. März, 19:30 Uhr
Das Bild des Kreuzes ist das Ende aller Bilder
Buchpräsentation »PASSION« und Gespräch mit Dr. Johann Hinrich Claussen, Kulturbeauftragter des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Klaus Killisch und Pf. Almut Bellmann

Sonntag, 29. März, 15 Uhr
Konzert: Weicht, ihr Trauergeister European Bachensemble
Ensemble Callinus Musikalische
Leitung: Kim Nguyen

Donnerstag, 9. April, 20 Uhr
Konzert: Making Love Revolutionary
Enkidu rankX, UrKi, Klaus Killisch
Soundscapes und Improvisationen mit Synths und Gitarre
Im Anschluss: Finissage mit Brot und Wein

Ostersonntag, 12. April, 9:30 Uhr
Familiengottesdienst mit Enthüllung des Altarbildes

Die Altarverhüllung ist bis zum 12. April zusehen, montags bis freitags 15 – 18 Uhr und zu den Gottesdiensten

Gerhard Noack, Altarbild der Paul-Gerhardt-Kirche, 1910