9. März – 24. April 2011

Wir beginnen in diesem Jahr eine Reihe, in der jeweils ein über die Grenzen unseres Landes anerkannter und herausragender Künstler ein Bild gestaltet, mit dem das Altarbild der Paul-Gerhardt-Kirche mit der Darstellung des auferstandenen Christus für die Zeit der Passion verhängt wird. Dieses Passionsbild wird speziell für dieses Projekt angefertigt. Der Künstler für das Bild des jeweils kommenden Jahres wird zukünftig durch ein Kuratorium aus Mitgliedern der Landeskirche, dem Kirchenkreis, dem Stadtbezirk und unserer Gemeinde ausgewählt.

Für dieses Jahr der Eröffnung der Reihe konnten wir die in Berlin lebende Künstlerin Sabine Herrmann gewinnen. Die Passionszeit wollen wir mit der Eröffnungsveranstaltung am Aschermittwoch, dem 9. März 2011, um 18 Uhr in der Paul-Gerhardt-Kirche beginnen. Innerhalb einer Andacht wird im Beisein der Künstlerin das Altarbild verhüllt. Den Übergang zwischen Fasching und Fastenzeit wird uns musikalisch das Duo Schulz & Kaufmann auf der Geige und dem Klavier begleiten. Diese Veranstaltung am frühen Abend wird für Familien mit Kindern geeignet sein.

Ein weiterer Höhepunkt wird die am Mittwoch, dem 30. März 2011, aus Anlass des Passions-Projektes ausnahmsweise in der Paul-Gerhardt-Kirche stattfindende Passionsandacht bilden. Im Anschluss dieser wird Eckhard Fürlus von der Universität der Künste Berlin einen Vortrag über die Passion in der Bildenden Kunst halten. Für einen Fahrdienst von Elias nach Paul-Gerhardt und zurück ist gesorgt.

Markus Rheinfurth

Flyer, Presse: Berliner Zeitung, Tagesspiegel

Sabine Herrmann, Passionsbild, 2011, Acrylfarbe auf Jute
Sabine Herrmann, Passionsbild, 2011, Acrylfarbe auf Jute