2011 lud die Pfarrerin Uta Fey die Berliner Künstlerin Sabine Herrmann ein, in der Paul-Gerhardt-Kirche ein Passionsbild zu zeigen, dass in der Fastenzeit das Altarbild von Gerhard Noack (1910) abdeckt. Sieben Wochen verhüllte so das Bild der Künstlerin den auferstandenen Christus. Auf Anregung von Sabine Herrmann wurde die Idee aufgegriffen, jedes Jahr einen anderen Künstler auszuwählen und zu bitten das Altarbild zu verhüllen.

Die Altarverhüllung wird kuratiert von Sabine Herrmann, Klaus Killisch und Markus Rheinfurth und ist eine Veranstaltung der Evangelischen Kirchengemeinde Prenzlauer Berg Nord.

Kontakt

Spendenkonto

Sie können die Altarverhüllung durch Spenden unterstützen.

Kontoinhaber: EKPN
IBAN: DE27 5206 0410 6303 9955 69
Evangelische Bank eG
BIC: GENODEF1EK1

Im Feld Verwendungszweck bitte „Spende Altarverhüllung Paul-Gerhardt-Kirche“ angeben. Wenn Sie eine Spendenquittung wünschen, schreiben Sie bitte Straße, Hausnummer, Postleitzahl und Ort in den Verwendungszweck, dann erhalten Sie automatisch eine Spendenquittung.